Beratungs-App mbeon

Evaluation der Online- Beratung „mbeon“ in der Migrationsberatung (MBE)
Bearbeitungszeitraum: August – Oktober 2019


Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert im Rahmen des Projekts „mbeon“ seit 2017 die Erprobung eines Onlineberatungssystems für zugewanderte Menschen. Dabei verfolgen das Bundesamt sowie das Bundesministerium des Inneren das Ziel, die bestehenden Beratungsangebote der MBE durch ein attraktives Online-Angebot zu ergänzen und den Adressatenkreis der MBE zu erweitern.
Es entstand die Beratungs-App „mbeon“, die seit Mitte 2019 in den App Stores der beiden Mobilplattformen iOS und Android verfügbar ist. Sie ermöglicht die direkte Kommunikation mit den Migrationsberater*innen über einen Messengerchat. Zusätzlich wird sowohl in der App, als auch auf der Webseite von mbeon ein Wissenspool mit Informationen zu den vielfältigen Fragen der Ratsuchenden in mehreren Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch und Russisch) bereitgehalten.
Die Evaluation wurde in einem mehrdimensionalen Projektdesign angelegt. Dabei wurden Methoden der quantitativen Wirkungsforschung, der Usability Evaluation, der qualitativen Sozialforschung und transparente und fundierte Expertenbeurteilungen so integriert, dass die einzelnen Verfahren ihre Vorzüge optimal entfalten konnten.

Das Projekt mbeon kann insgesamt klar als Erfolg eingeschätzt werden.
Die Daten der Evaluation machen deutlich, dass mbeon bereits jetzt einen relevanten Teil der Zielgruppe erreicht und so das Angebot im Bereich der Migrationsberatung deutlich erweitert und modernisiert.

Wissenschaftliche Projektleitung: Prof. Dr. Robert Lehmann
Evaluationsteam: Anastasia Lisunova, Anita Loch, Katrin Proschek, Sigrid Zauter