Online-Supervision

Systematische Bestandsaufnahme eines neuen Arbeitsfeldes (01/2015-01/2016 Gefördert durch die DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V.))


Zunehmend wird auch Supervision in internetgestützten Formaten angeboten. Supervision als eine besondere Form von Beratung im beruflichen Kontext hat in der Sozialen Arbeit eine wichtige Funktion als Qualitätsinstrument und zur Erhöhung der MitarbeiterInnen-Zufriedenheit. Eine systematische Bestandsaufnahme zur bisherigen Praxis von Online-Supervision steht noch aus. An dieser Stelle setzt unser Projekt an:
Wie sieht der Ist-Stand von Online-Supervision aus? Über welche Qualifikationen verfügen SupervisorInnen, die internetbasierte Supervision anbieten? Und welche Entwicklungsperspektiven lassen sich für dieses Arbeitsfeld identifizieren? Diese und weitere Forschungsfragen sollen hier untersucht werden.


Ergebnisse


Studentische Arbeiten

  • Supervision Online – Praxis und Perspektiven in UK, Sina Kochta (PTT 2016)
  • Online-Supervision – Qualitative Bestandsaufnahme, Beate Nadzikiewicz u.w. (PA 2014)
  • Supervision online – vorübergehender Trend oder nachhaltiges Format? Judith Babel (BA 2014)
  • Einsatz elektronischer Medien zur begleitenden Unterstützung der Beratung in Teamentwicklungs-Prozessen, Peter Speidel (MA 2010)

 

supervision_gross