Digital Immigrants

Digital Immigrants – digitale Grundbildung für sozial benachteiligte Familien mit Zuwanderungsgeschichte, ein Kooperationsprojekt mit dem Bildungsbüro der Stadt Nürnberg. Wissenschaftliche Begleitung (2020-23 gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF).


Digitale Grundkompetenzen sind in den letzten Jahren immer mehr zu einem entscheidenden Faktor für gesellschaftliche Teilhabe im Allgemeinen und für Teilhabe an Bildungsprozessen im Speziellen geworden. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben diese Entwicklung innerhalb kürzester Zeit enorm verstärkt. Zudem wird die Verlagerung von Bildungs- und Arbeitsprozessen ins Digitale in vielen Fällen unabhängig vom weiteren Pandemie-Verlauf wirksam bleiben.
Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Erprobung innovativer Vermittlungskonzepte zur digitalen Grundbildung für die spezifischen Bedarfe von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Die beiden zentralen Elemente sind eine online abrufbare Toolbox zur digitalen Grundbildung und ein stadtweites Peer-Learning-Netzwerk (Digi-Coaches und Digi-Mentor-/innen).
Die Projektkoordination liegt beim Bildungsbüro der Stadt Nürnberg, das das Projekt in Kooperation mit dem Medienzentrum Parabol und der Stiftung Sozialidee und zur wissenschaftlichen Begleitung mit dem Institut für E-Beratung der TH Nürnberg durchführt.