SiWo

Smart Inklusion für Wohnungslose (2019 – 2023) gefördert vom BMBF. Das Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Frank Sowa (Sozialwissenschaften).


Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung innovativer Lösungen zur Prävention und Intervention von Wohnungslosigkeit in Nürnberg mit besonderem Augenmerk auf die digitale Inklusion der Zielgruppen.
Vor allem in den Städten steigt die Zahl der Wohnungslosen stark an. Das existierende Unterstützungsnetzwerk mit Notschlafstellen, Essensausgaben, Wärmestuben und Be-ratungsstellen verhindert nicht, dass Wohnungslose häufig sich selbst überlassen bleiben.
Im Projekt sollen Hilfsangebote entwickelt werden, die sich an den tatsächlichen Bedarfen dieser Zielgruppe orientiert.

  • Identifikation des Unterstützungsbedarfs
    Bestimmung von Faktoren und Bedingungen zur Hilfestellung von Wohnungslosen, welche die frühzeitige Inanspruchnahme von Hilfe erreichen und Wohnungslosigkeit vorbeugen können durch Befragung der Gruppe der Obdachlosen in Nürnberg.
  • Digitale Inklusion
    Entwicklung innovativer Lösungen zur Prävention und Intervention von Obdachlosigkeit in Nürnberg mit besonderem Augenmerk auf die digitale Inklusion der Zielgruppen. Konzeption und prototypische Umsetzung eines integrierten Service Designs für Wohnungslose durch Entwicklung einer Beratungsapp im Verbund mit allen relevanten lokalen Akteuren.


Projektpartner

Studentische Arbeiten

  • Verhaltensweisen und Bewältigungsstrategien von Frauen in der Wohnungslosigkeit. Eine interviewgestützte Analyse (PTT-Arbeit 2019, Fakultät Sozialwissenschaften: Prof. Frank Sowa)
  • „Wer nicht ins Bild passt, muss weg?!“ – Eine empirische Studie über Verdrängung obdachloser Menschen in der Stadt Nürnberg (BA 2019, Fakultät Sozialwissenschaften: Prof. Frank Sowa)
  • Konzeption und prototypische Realisierung einer mobilen Webapplikation für Obdachlose, Bastian Walk (BA 2019, Informatik: Prof. Joachim Scheja, Institut für E-Beratung: Prof. Richard Reindl)
  • Lebenswelten wohnungsloser Menschen (BA 2018, Fakultät Sozialwissenschaften: Prof. Frank Sowa)
  • Prototypisierung einer Beratungsapp für Wohnungslose in Nürnberg in Kooperation mit Straßenkreuzer e.V. (IT-Projekt 2018, Informatik: Frau Prof. Heidi Schuhbauer, Institut für E-Beratung: Prof. Richard Reindl)