Beratungs-Apps

Zunehmend findet Onlineberatung über Beratungs-Apps statt.


Das Institut für E-Beratung evaluiert unterschiedliche Beratungs-Apps unter verschiedenen Gesichtspunkten:

  • Analyse der Nutzergewohnheiten (Logdateien, Downloadzahlen),
  • Analyse der Beratungsinhalte (Interventionsansatz, Grad der Automatisierung),
  • Wirkannahmen, Wirkstudien,
  • Usability Gesichtspunkte, Nutzermeinung,
  • Datensicherheit.

Studentische Arbeiten

Prof. Lehmann bietet in Zusammenarbeit mit dem Institut für E-Beratung interessierten Bachelor- oder Masterstudierenden der TH Nürnberg Unterstützung bei studentischen Arbeiten an.

  • Digitale Inklusion – Lern-Apps als Unterstützung beim barrierefreien Lernen für Schüler mit Förderbedarf. Virgina Richter (BA 2019)
  • Konzeption des computerbasierten Lernspiels „EmotionQuest“ –
    Ein computerbasiertes Lernspiel für Jugendliche
    mit Asperger-Syndrom zur Unterstützung der Verbesserung ihrer Emotionswahrnehmung und -kontrolle. Anna Bez (BA 2019)
  • Anforderungen an den Einsatz mobiler spielbasierter Apps in der Lehre – Anhand der App History Seeker. Kerstin Schröder (PPT 2019)