OSpA Stand November 2017

EDV Entwicklung

OSpA erholt sich gerade von der Insolvenz der entwickelnden EDV-Firma. Lange Zeit mussten die Ratsuchenden wie auch die Ehrenamtlichen mit provisorischer Software leben. Nun endlich verbessert sich das Umfeld durch die Weiterentwicklung der Software mit eine neuer Firma. Aktuell zeigt das Forum 16 Themen mit 55 Beiträgen über einen Zeitraum von fünf Monaten. Sehen Sie gerne selbst auf www.fuer-pflegende-angehoerige.de.

Evaluation

Im Modellprojekt ist eine begleitende Evaluation angelegt. Die ersten Fragebögen von Ratsuchenden aus der Präsenzberatung liegen nun vor. 56% der Antwortenden waren Frauen. Der älteste Antwortende war 90, die jüngste 27 Jahre alt. Der Altersdurchschnitt lag bei 69 Jahren. Die mittlere Pflegezeit liegt bei 6,5 Jahren, ein Drittel der Antwortenden pflegen länger als 5 Jahre. Unter 10% pflegen unter einem Jahr. Ab sofort füllt jeder neue Nutzer im Beratungsforum einen vergleichbaren Fragebogen mit 11 Fragen aus. Wir sind gespannt auf den Vergleich.

Ehrenamt

Zum Glück haben wir unsere Ehrenamtlichen! Sie haben sehr viel mitgetragen in der schwierigen Zeit. Täglich loggt sich eine Ehrenamtliche ein und beantwortet gegebenenfalls neue Anfragen.
3 Fragen an unsere Ehrenamtliche Wilhelmine:
— Wie ist so ein „virtuelles“ Ehrenamt? Ist es anders?
Ja ganz anders. Du hast ja normalerweise ein Gegenüber, wo du die Reaktion siehst. Die fehlt ja beim Text lesen. Man weiß ja auch nie, wer da schreibt. Das war spannend, als wir uns in der Schulung in zwei Gruppen geteilt und densel-ben Text gelesen haben. Die einen dachten er stammt von einer Frau, die anderen waren sich sicher, es ist ein Mann.
— So ein ganz neues Projekt, ist das anstrengend?
Also, dass es neu ist, finde ich nicht anstrengend. Anstrengend fand ich, dass das Forum so unübersichtlich war im Hintergrund, weil die Softwarefirma da nicht weitergemacht hat. Wir hatten tausend Buttons und das war schwer zu verstehen. Aber das ist ja nun besser. Da ist eine ganze Menge rausgelöscht worden, es ist viel übersichtlicher geworden.
— Würdest Du es wieder machen?
Es ist einfach schade, dass es so wenig Anfragen gibt. Ich kann nicht so viel einbringen von meinem neuen Wissen. Aber ich finde die Gruppe mit den Ehrenamtlichen richtig gut. Die einen kommen vom Ehrenamt, die anderen vom Studium und andere pflegen ihre Eltern im Haus. Ich habe schon viel gelernt.
Vielen Dank Wilhelmine!

Werbung

Das Forum wird noch viel zu selten genutzt. Täglich haben wir rund 50 Besucher/innen. Die meisten lesen mit, die wenigsten loggen sich ein um einen Beitrag zu schreiben. In über 60 Stellen in Nürnberg, Wunsiedel, Selb und Hof, bei Apotheken, Ärzten, Pfarrhäusern, Sanitätshaus, Drogerie, Mehrgenerationenhaus usw. liegen Werbepostkarten aus. Vor allem unsere Ehrenamtlichen haben uns auf vielen Fachtagen, Tag der offenen Türen etc. beworben. Und auch auf vielen Webseiten sind Verweise zu uns angebracht. Vielen Dank dafür! Auch gibt es bereits 12 Presseartikel in Gemeindebriefen und Tagespresse. Weitere Werbemaßnahmen sind vorgesehen.
Sie können das Projekt unterstützen, indem Sie uns verlinken, Ihre Ratsuchenden auf das Onlineangebot aufmerksam machen. www.fuer-pflegende-angehoerige.de