Partner

Das Institut für E-Beratung kooperiert mit vielfältigen Partnern beim jährlichen Fachforum oder in gemeinsamen Projekten.

Fachforum Onlineberatung

Das Institut für E-Beratung der TH Nürnberg veranstaltete im September jeden Jahres zusammen mit der Deutschsprachigen Gesellschaft für psychosoziale Onlineberatung (DGOB), der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke), der Online-Beratung des Deutschen Caritasverbandes (caritas.de/onlineberatung) sowie des pro familia SEXTRA Onlineberatungs-Projektes (sextra) das Fachforum Onlineberatung.

fachforum


Projekt Onlineberatung Müdigkeitsmilderung (OMM)

Mit der Schlafambulanz des Klinikum Nürnberg, gefördert durch die Städtler Stiftung läuft eine Vorstudie zur Entwicklung eines internetgestützten Programms zur Prävention von Schlafstörungen insb. bei Mitarbeiter/innen im Schichtdienst: Onlineberatung Müdigkeitsmilderung (OMM)

web_omm


Projekt Online-Support für pflegende Angehörige

Im Projekt Online-Support für pflegende Angehörige (OSpA) entwickelt das Institut für E-Beratung mit einem großen Partnerkreis ein modernes, virtuelles Unterstützungsangebot für pflegende Angehörige, exemplarisch in zwei Modellregionen im nordbayerischen Raum. Das Projekt wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote der LAG der Freien Wohlfahrtspflege in Bayern | Angehörigenberatung e. V. Nürnberg | AOK Bayern | Caritasverband für Stadt und Land Hof e.V. | Deutsche Alzheimer Gesellschaft – Landesverband Bayern e.V. | Diakonie Selb-Wunsiedel | Diakonie Hof Franken | Hochschulservice für Familien der TH Nürnberg – Eldercare | Pflegestützpunkt Nürnberg | Seniorenamt der Stadt Nürnberg | TH Nürnberg Fak. Sozialwissenschaften, Studienschwerpunkt „Altern in der modernen Gesellschaft“ web_gesundheitsministerium


Forschungskooperation bke

Es besteht eine Forschungskooperation mit der bke-Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (bke)


Projekt Qualitätskennzeichnung Onlineberatung

2015 entstand eine Vorstudie zu einem bundesweiten Register für psychosoziale Onlineberatungsstellen in Kooperation mit der Stiftung Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI).


Projekt Online-Supervision

2015 unternahm das Institut für E-Beratung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V. (DGSF) eine systematische Bestandsaufnahme eines neuen Arbeitsfeldes. Im April 2016 schloss das Projekt mit einem gut besuchten Fachtag zum Thema „Onlinekommunikation in Beratung und Supervision“ ab.


Projekt Online-Fähre

Zur Überbrückung von Wartezeiten von der ambulanten in die stationäre Therapie entwickelte das Institut für E-Beratung in Kooperation mit der Fachklinik Weihersmühle ein Konzept zur Online-Begleitung.

web_faehre